Scroll

radioSURG® 2200
Medical

Radiochirurgie im 21. Jahrhundert

In den letzten 20 Jahren hat sich unsere private und berufliche Umwelt epochal verändert. Wir verschicken Nachrichten als E-Mail und lesen Bücher als E-Paper, aber oft genug entsprechen Geräte, die wir täglich im Beruf einsetzen, noch lange nicht den neuesten Entwicklungen.

Oftmals herrscht noch die Meinung, dass die heute hergestellten und nach strengsten Richtlinien zugelassen Hochfrequenz-Chirurgie-Geräte auch nicht anders sind, als die von vor über 20 Jahren, die immer noch in Praxen und Kliniken im Einsatz sind. Dass das nicht stimmt, kann durch die Entwicklung der Hochfrequenz-/Radiochirurgie-Geräte der Meyer-Haake GmbH Medical Innovations von 1987 bis heute eindeutig bewiesen werden.

 




Weitere Besonderheiten und Alleinstellungsmerkmale unserer Hochfrequenz-/Radiochirurgiegeräte:

  • 6 Modelle verfügbar für alle chirurgischen Maßnahmen, von kleinen Anwendungen in der Praxis bis hin zu großen Operationen im OP.
     
  • Drucklose  „kalte“ Schnitte, die so schonend sind, dass Exzidate transplantiert und histopathologisch bis in die  Schnittränder untersucht werden können! **
     
  • Hochfrequenz-Elektroden, die beim Schnitt im Gewebe drucklos jeder chirurgischen und anatomischen Linie folgen können, ohne Verfärbungen und Nekrosen zu erzeugen!
     
  • Initiale Hautschnitte, die perfekt ohne Verfärbung entlang der Schnittinie ausgeführt werden!
     
  • Schonendste Koagulation bei jedem Eingriff durch den einstellbaren Koagulationsgrad von 1-9 und die einstellbare Koagulationsdauer von 0,05 bis 1 Sekunde oder permanent.
  • Kaum Hämatome! Die Patienten sind deshalb schnellstens wieder gesellschaftsfähig, z.B. nach einer Blepharoplastik der Ober- oder Unterlider!
  • Automatische Abschaltung beim Erreichen einer bestimmten Impedanz im Gewebe. *
     
  • Aktivierung der Ausgänge ohne Berührung des Gerätes über die Handstücke oder den Multifunktionsfußanlasser! *
     
  • Über den USB-Steckplatz kann ein USB-Stick angeschlossen werden, auf dem der Verlauf der Operation in einer LOG-Datei im txt-Format dokumentiert wird. Hierbei werden sämtliche Informationen, wie Datum, Uhrzeit, Modus und Parametereinstellungen des Gerätes, sowie die Dauer der Gerätebenutzung dokumentiert. *
     
  • Umfangreiches Zubehör (autoklavierbar oder steril zum Einmalgebrauch) für jede Fachrichtung.

 

  • Anti-Aging-Behandlung RF-ReFacing® mit Radiowellen. Durch die Ausgangsleistung im Megahertzbereich werden Elastin und Collagen zur Neubildung angeregt.
  • 45 Operationseinstellungen aus 8 Fachgebieten sind vorprogrammiert! *
     
  • Speicherung der zuletzt benutzten Werte!
     
  • In jedem Ausgang können individuelle Einstellungen abgespeichert werden! *
     
  • Umfangreiches Zubehör (autoklavierbar oder steril zum Einmalgebrauch) für jede Fachrichtung.
     
  • Anti-Aging-Behandlung RF-ReFacing® mit Radiowellen. Durch die Ausgangsleistung im Megahertzbereich werden Elastin und Collagen zur Neubildung angeregt.
* Abhängig von der Ausstattung des Gerätes
** Thermountersuchungen bestätigen diese Aussage

 

 

 

Übersicht RadioSURG Geräte
- MEDICAL

radioSURG® 2200 PT

Die sensationelle Neuentwicklung auf dem Gebiet der Radiochirurgie: Touchscreen, 45 voreingestellte Operationsparameter aus 8 Fachgebieten, Aufzeichnungen als txt-Datei auf USB-Stick mit allen Operationsparametern einschließlich Datum und OP-Dauer.

radioSURG® 2200 PTA

Wie Modell PT, jedoch zusätzlich mit Abschaltautomatik für den Einsatz im Fachgebiet HNO bei der Volumenreduktion der Nasenmuschel, Straffung des weichen Gaumens oder Behandlung der Zungengrundtinsillen. Beim Erreichen eines bestimmten Widerstandes im Gewebe schaltet das Gerät selbstständig ab.

radioSURG® 2200 TP

Das Universal-Gerät für alle kleinen und großen Operationen, welches das Skalpell überflüssig macht. Für alle Fachgebiete bei denen eine bipolare Koagulation gebraucht wird.

 

radioSURG® 2200 TPA

Wie Modell PT, jedoch zusätzlich mit Abschaltautomatik für den Einsatz im Fachgebiet HNO bei der Volumenreduktion der Nasenmuschel, Straffung des weichen Gaumens oder Behandlung der Zungengrundtinsillen. Beim Erreichen eines bestimmten Widerstandes im Gewebe schaltet das Gerät selbstständig ab.

radioSURG® 2200 PTA

Das Monopolar-Gerät ist die preiswerte Alternative für alle Praxen, in denen nur kleine Eingriffe vorgenommen werden, die keine bipolaren Koagulationen notwendig machen.

radioSURG® 2200 B

Das kleine, kompakte radioSURG 2200 B mit Touchscreen und der Leistung der großen Modelle wurde ausschliesslich für die bipolare Koagulation entwickelt. Das Gerät wird bald aus keiner HNO-Praxis, Notaufnahme und keinem Rettungswagen mehr wegzudenken sein. In Sekunden können große und kleine Blutungen gestillt und Wunden versorgt werden. So wird der Stress beseitigt und mehr Patienten können schnell versorgt werden.

Bipolare Koagulation mit einstellbarem Koagulationsgrad und einstellbarer Koagulationszeit.

 


 

Die Radiofrequenz-Generatoren bieten Chirurgen eine attraktive Operationsmethode: Sie sind die minimal-invasive Form der Elektrochirurgie

Wissenschaftliche Abhandlungen (Auszug):

Dank der sehr hohen Frequenz ist der natürliche biologische Gewebewiderstand niedriger (Gabriel C., 1996). Die Zellwände werden durch eine kapazitive Wirkung überbrückt, wobei die Energie direkt in den Zellen abgegeben wird (Stelter K. et al., 2014) und so wiederum weniger Energie benötigt wird. Durch histologische Untersuchungen konnte belegt werden, dass es zu weniger thermischen Schäden des umliegenden Gewebes kommt als mit Standard-Hochfrequenz-Geräten (Hoffmann T. K. et al., 2014; Kasten R., 2009).

In einer Meta-Analyse (Veer V. et al., 2014) stellen die Autoren insbesondere die niedrige Komplikationsrate (2 % kleinere, 0 % schwerwiegende Komplikationen) heraus und begründen diese mit dem minimalinvasiven Charakter von Radiofrequenz-Anwendungen allgemein als realistisch.

“Radiofrequenzenergie resultiert in Reibungswärme des umgebenden Gewebes in dem eine ionische Agitation geschaffen wird. Dadurch wird weder die Elektrode, noch das umgebende Gewebe heiß. Die Aussendung von Radiofrequenzenergie ist proportional zu 1/radius, so dass dadurch die Gewebeschädigung minimiert wird und sich dadurch ein vorhersehbares Gewebeschädigungsmuster ergibt. Dies erklärt die offenkundige geringe Zahl an Komplikationen und Nebenwirkungen, die durch diese Technik verursacht wurden.” (Veer V. et al., 2014)


Die Vorteile im MHz-Bereich statt im KHz-Bereich (ESU) zu arbeiten
  • Die Verwendung von „kalten" Schnitten; so schonend für das Gewebe, dass keine Verfärbung oder Nekrose an den Wundrändern auftreten
  • Histopathologische Untersuchungen sind bis in die Wundränder möglich
  • Exzidate können transplantiert werden



Abb.: Absolut vitaler Schnittrand

 

Prospekte & Produktinformationen

   

radioSURG® 2200
Ausstattungsmerkmale
Radiochirurgiegeräte
radioSURG® B

radioSURG® M

radioSURG® TP

radioSURG® TPA

HNO Version

radioSURG® PT

radioSURG® PTA
HNO Version



Monopolar Schneiden    
Monopolar Schneiden
und Koagulieren
 
Monopolar Koagulieren  
Bipolar Schneiden  
Bipolar Koagulieren  
Einstellbarer
Koagulationsgrad
Einstellbare
Koagulationszeit
Abschaltautomatik (HNO)        
Voreingestellte Fachgebietsprogramme        
USB Aufzeichnung        
Neutralelektrodenüberwachung per Qualitätsmonitor        
Berührungsloses Umschalten  
Anti-Aging  
Anschluss Rauchgasabsaugung

 

Medical

Radiochirurgie im 21. Jahrhundert

Dental

Drucklose, kalte Schnitte um jeden Millimeter Zahnfleisch zu erhalten.

Veterinär

Keine Verbrennungen mehr durch drucklose, kalte Schnitte.

Zubehör

Reichhaltiges Zubehör für alle Anwendungsfälle

Drucken


Diese Webseite verwendet Cookies

Wir verwenden Cookies, um Inhalte, Funktionen und Anzeigen personalisieren zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren.
Bitte treffen Sie Ihre Auswahl, um den Funktions-Umfang unserer Cookie-Technik zu bestimmen. Weitere Informationen zu Cookies finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.